Willkommen auf der Internetseite

der Gemeinde Sontra.

 

Wechsel im Diakonenamt (Sontra, 29.07.2013) Seit einem Monat ist Karsten Bachmann aus Iba als ehrenamtlicher Seelsorger in der Neuapstolischen Kirchengemeinde Sontra aktiv. Der für die nord- und mittelhessischen Gemeinden der Neuapostolischen Kirche verantwortliche Apostel Jens Lindemann ordinierte Karsten Bachmann in einem Gottesdienst am 23. Juni zu einem Diakonen. Karsten Bachmann ist 20 Jahre alt, ledig und beruflich als Industriemechaniker tätig. Apostel Lindemann wünschte Karsten Bachmann für seine Aufgabe Gottes Schutz und Segen.

Jubiläums- und Gästegottesdienst in Sontra (Sontra, 30.06.2013) In dem Jubiläums- und Gästegottesdienst, gehalten von Gemeindevorsteher Hirte J.Stein, dem das Textwort aus Apostelgeschichte 19,2

 

 „Zu denen sprach er: Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, als ihr gläubig wurdet? Sie sprachen zu ihm: Wir haben noch nie gehört, dass es einen Heiligen Geist gibt."

zu Grunde lag, konnten die Jubiläen "150 Jahre NAK" und "75 Jahre Gemeinde Sontra" in schöner Weise verknüpft werden. Machtvoll erklang das gemeinsame Eingangslied „Großer Gott wir loben dich" (GB 255). Nach einleitenden Worten des Vorstehers verlas PR W.Schmauch die Kurzchronik der Gemeinde.

Altar(Sontra, 13.06.2013) Am 30. Juni feiert die Neuapostolische Kirchengemeinde Sontra ihr 75-jähriges Bestehen. Um 10 Uhr findet in der Kirche in der Adam-von-Trott-Str. 1 dazu ein Festgottesdienst statt, der vom Gemeindevorsteher Joachim Stein durchgeführt wird. Anschließend sind alle Gäste auf das Kirchengelände zu einem Gemeindefest eingeladen. Gerne präsentiert sich die Gemeinde mit ihren zahlreichen Aktivitäten. Für das leibliche Wohl, die musikalische Umrahmung und die Unterhaltung für Jung und Alt ist bestens gesorgt.

75 Jahre Neuapostolische Kirche Sontra(Sontra, 30.01.2013) Am vergangenen Sonntag feierte die Neuapostolische Kirchengemeinde in Sontra mit einem Festgottesdienst ihr 75-jähriges Bestehen.
Der Vorsteher des Kirchenbezirks Bad Hersfeld, Reiner Imhof, legte diesem Gottesdienst ein Bibelwort aus Matthäus 9, Vers 2 zugrunde:

 

Und siehe, da brachten sie zu ihm einen Gichtbrüchigen, der lag auf einem Bett. Da nun Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem Gichtbrüchigen: Sei getrost, mein Sohn; deine Sünden sind dir vergeben."

Die mit dem Bibelwort verbundenen Gedanken - Glauben bewahren und Gnade empfangen - waren ein roter Faden des Gottesdienstes.