Willkommen bei der Neuapostolischen Kirche

Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland

Bezirk Hersfeld-Lauterbach

Hier stehen die letzten Neuigkeiten und die neuesten Berichte.

 

Berichte

Plakat Bezirkstag 2017Bad Hersfeld-Lauterbach, im Mai 2017. Die Planungen für den 2. Bezirkstag der Neuapostolischen Kirche Hersfeld-Lauterbach laufen auf Hochtouren. Er findet am Sonntag, dem 20. August 2017 in und um das Wartenberg-Oval in Wartenberg-Angersbach statt. Anmeldungen sind über die jeweiligen Gemeindebeauftragen ab sofort möglich. Dort kann auch der Teilnehmer-Beitrag entrichtet werden.

Frauenweltgebetstag 2017(Eschwege, 03.03.2017) Anlässlich des internationalen Frauenweltgebetstages (FWGT) haben sich in diesem Jahr erstmalig auch neuapostolische Frauen getroffen, um gemeinsam für notleidende Frauen zu beten. Die Grundidee war, dass sich Frauen aller Konfessionen rund ums Erdenrund aufmachen, um gemeinsam für notleidende Menschen ins Gebet zu gehen. Bereits vor zwei Jahren nahmen zwei Schwestern an dem Gottesdienst der Neustädter Kirche teil, um sich langsam an das Thema heran zu tasten. Es folgten viele Gespräche, Gedanken wurden ausgetauscht und niedergeschrieben. Sogar unser Apostel wurde kontaktiert, um herauszufinden, für welche Bedürfnisse in all unseren Missionsgebieten noch gebetet werden sollte.

Bezirksältester Werner Römer _1(Grünberg/Lauterbach, 10.07.2016). Mit tiefer Trauer nahmen die Glaubensgeschwister die Nachricht auf, dass der Bezirksälteste Werner Römer am vergangenen Dienstag nach schwerer Krankheit verstorben ist. Bezirksapostel Bernd Koberstein würdigte ihn in seiner Trauernachricht, die heute nach dem Morgengottesdienst verlesen wurde, als einen Seelsorger, der den Anvertrauten mit Herzensdemut und viel Verständnis begegnet ist. Bezirksapostel Koberstein wird den Trauergottesdienst am Freitag, den 22.07.2016 in der Gallushalle in Grünberg, Gießener Straße 45, durchführen. Beginn ist um 17:00 Uhr.

(Infostand Kleine Helden BezirksfestHersfeld/Lauterbach im November 2015) „Gutes zu tun und mit andern zu teilen vergesst nicht; denn solche Opfer gefallen Gott." Diese Aufforderung, die der Schreiber des Hebräerbriefes an die Gläubigen der ersten christlichen Gemeinden richtete, beherzigten die Glaubensgeschwister des Bezirkes Hersfeld-Lauterbach bei verschiedenen Aktivitäten, die in der zweiten Jahreshälfte 2015 durchgeführt wurden. Gleich dreimal konnten Spenden an Einrichtungen in Osthessen übergeben.

Den Anfang machte das Konzert des Bezirksjugendchores am Erntedanktag. Die Spendensumme von 1.000 Euro kam der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Rotenburg zugute. Der Erlös aus dem Benefizkonzert des Mittelhessischen Kammerchores und des Mittelhessischen Kammerorchesters Mitte Oktober in Höhe von 1.100 Euro wurde an den Verein für das verlassene Kind in Lauterbach übergeben. Last but not least: Mit einer Spende von 3.600 Euro wurde das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden in Hünfeld bedacht. Die Summe kam aus einer Tombola und einer Spendenaktion anlässlich des diesjährigen Bezirksfestes zusammen.

Festlich geschmückter Altar(Wartenberg, 19.04.2015) „Der Meister ist da und ruft dich!" Dieses Bibelwort aus dem Evangelium des Johannes galt sieben Konfirmandinnen und Konfirmanden aus mehreren Gemeinden des Bezirkes Hersfeld-Lauterbach, die zusammen mit Familien und Gästen „ihren" Konfirmationsgottesdienst im Wartenberg-Oval erlebten.

Apostel Jens Lindemann war gerne der Einladung der Kinder gefolgt und feierte den Festgottesdienst mit einer großen Gemeinde mit mehr als 700 Teilnehmern.

(Bad Hersfeld, 11.01.2015) „Die Arche Noah einmal selbst zu betreten – das war ein tolles Erlebnis", so Luisa (11) aus Rotenburg. Neben Luisa teilten weitere elf Kinder mit ihren Eltern und Kinderbetreuern dieses Ereignis. Annette Fricke und Petra Landefeld aus den neuapostolischen Kirchengemeinden in Bad Hersfeld und Rotenburg hatten einen Ausflug in das Naturkundemuseum in Kassel organisiert. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst und Mittagessen konnten alle das Leben zwischen Menschen und Tieren in der biblischen Zeit hautnah erleben. Die Bibel ist voller Begegnungen von Mensch und Tier - etwa 100 Tierarten werden dort erwähnt.